Strategisch, erfahren und engagiert - die Juryvorsitzende für Kundenservice und Support: Silke Robeller

Posted by Jule Kern on Tue, Apr 06, 2021 @ 11:30 AM

GSA21_eMail_Header_0221

Auch im 7. Jahr der German Stevie Awards ging es auf der bei der Jurybewertung spannend zu: Es galt, aus einer Vielzahl hochkarätiger Einreichungen die besten zu bestimmen. Nun sind die überzeugendsten Projekte und Leistungen ausgewählt und prämiert.

Die Jury und die Bewertungen der Nominierungen gehören zur Quintessenz der German Stevie Awards und machen die Umsetzung der Awards durch ihr Engagement und ihre Expertise zu einem ganz besonderen Erlebnis.

UnbenanntWir möchten Ihnen heute die Juryvorsitzende des Gremiums Kundenservice und Support, Silke Robeller, vorstellen. Frau Robeller hat Fragen rund um Ihre Juryarbeit bei den German Stevie® Awards beantwortet und gibt uns einen Einblick in das Jurygeschehen.

Silke Robeller gestaltet als leidenschaftliche Senior Managerin für Customer Service und strategische Problemlöserin gerne qualitativ hochwertigen Kundenservice, der die Kunden an das Unternehmen bindet und mit dem man die Potentiale der Kundenbeziehung ausschöpfen kann. Dazu bringt sie über 20 Jahre Erfahrung im nationalen und internationalen Service-Management von Konsumgütern, Handel, Verlagswesen, Finanz bis IT mit. Sie arbeitetet unter anderem für Marktführer wie Birkenstock, Verlagsgruppe Weltbild und Microsoft. Das macht ihr großen Spaß.

Bei den Stevie Awards engagiert sie sich bereits seit einigen Jahren in den Juries der verschiedenen Awardsprogrammen für die Themen Kundenservice und Women in Business. 2018 erhielt sie mit ihrem Team den Top Service Deutschland Award.
Sie engagiert sich im Call Center Verband Deutschland als Regionalleitung für Bayern und Baden-Württemberg und als Regionalvorstand bei FidAR (Frauen in die Aufsichtsräte).
Privat ist sie in der Nähe des Ammersees ansässig und genießt die wunderschöne Umgebung des 5-Seen-Lands.

Silke Robeller im Interview

Frau Robeller, bitte stellen Sie sich und das Unternehmen, für das Sie arbeiten, kurz vor. 

Silke Robeller: Ich sitze für den Call Center Verband Deutschland in der Jury. Dort bin ich seit langen Jahren Regionalleiterin Süd für die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg und fördere den regionalen Erfahrungsaustausch der Mitglieder. Ich selbst verantworte seit 20 Jahren Kundenservice-Einheiten bei verschiedenen Marktführern und bringe meine Expertise in die Bewertung für den Bereich Kundenservice mit ein.

Wie sehen Sie die zukünftige Entwicklung Ihrer Branche und der Bereiche, für die Sie in der Jury tätig waren. In Bezug auf die aktuelle Pandemie oder auch generell. 

Silke Robeller: Kundenservice ist aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken. Sei es die Hotline Ihrer Bank, die Terminvergabe bei der Impfhotline oder die Bestellannahme Ihres Lieblingsversenders. Gerade in der Zeit, in der man die Filialen nicht besuchen kann, weicht man auf telefonische Bestellungen in den Läden oder auch auf Online-Kanäle der Versender aus. Hinter jedem dieser Kanäle sitzt auch ein Service Team.

Wie lange sind Sie bereits in der Jury der German Stevie Awards tätig, und wie sind Sie dazu gekommen?

Silke Robeller: Ich bin seit 2018 in verschiedenen Jury-Gremien der Stevie Awards tätig, von den internationalen Stevie Awards für Sales and Customer Service, die Women in Business Awards bis hin zu den German Stevie Awards. Wie ich dazu kam? Ich wurde vorgeschlagen.

40804017763_cce03f1194_c

Die Mitglieder der Jury sind beruflich vielbeschäftigte Persönlichkeiten. Was motiviert Sie, diese nicht unerhebliche Arbeitsbelastung zusätzlich zu übernehmen?

Silke Robeller: Ich bekomme durch die eingereichten Bewerbungen selbst neue Impulse für meine Arbeit und es ist für mich wie eine Weiterbildung.

Was reizt Sie an der Jury-Arbeit besonders?

Silke Robeller: Ich freue mich immer über tolle Projekte, die die Kreativität der Unternehmen zeigen und wie sich das in verbesserten Zufriedenheitswerten niederschlägt.

Welche ist Ihre persönliche Lieblingskategorie und warum?

Silke Robeller: Der Kundenservice ist und bleibt mein Steckenpferd und meine Lieblingskategorie sind die Teams des Jahres.

Gibt es etwas, was Sie bei den Einsendungen in diesem Jahr besonders überrascht oder überzeugt hat?

Silke Robeller: Ich freue mich immer, wenn viel für die Mitarbeiter im Kundenservice getan wird, um deren Arbeit zu vereinfachen. Und wenn sich dann noch belegen lässt mit Zahlen, wie positiv sich das auf die Kunden auswirkt, dann bin ich immer ganz stolz auf die Einreicher.

41747761911_a78109a2a6_c

Was ist für Sie das Besondere an den German Stevie
Awards?

Silke RobellerDie Bewerbung ist einfach und schnell zu machen, ohne groß auf „Schönheit der Unterlagen“ wert zu legen.

Warum würden Sie anderen Fachleuten empfehlen, als Juror an den German Stevie Awards teilzunehmen? 

Silke Robeller: Die Jurytätigkeit bereichert das eigene Wissen.

Warum würden Sie Unternehmen empfehlen, sich um eine Auszeichnung durch die German Stevie Awards zu bewerben? 

Silke Robeller: Man kann diesen Award sehr gut vermarkten in Richtung der Sichtbarkeit zu den eigenen Kunden hin. Zusätzlich kann sich der jeweilige Einreicher im Unternehmen einen Namen damit machen und seine Sichtbarkeit steigern. 
1) Sie können sich damit von der Konkurrenz abheben

2) Service-Preise können Sie positiv vermarkten, wie bspw.

  • Artikel in Branchen- oder Wirtschaftsmedien (u.a. Handelsblatt)
  • Marketing/Kundenkommunikationen (Web-Site. Flyer)
  • Email-Abbinder
  • Sichtbare Leistung bei Kundenbesuchen
  • Positive Unternehmensdarstellung u.v.m.
  • Employer Branding (Annoncen, Firmenpräsentationen)
  • Nachwuchsgewinnung

Hier der Link zu meinem LinkedIn Artikel (1) Außendarstellung des Kundenservice durch Service-Preise | LinkedIn.

Erfahren Sie mehr über Silke Robeller

Topics: German Stevie Awards 2021, GSA21, Juryvorsitzende, Silke Robeller

Wir präsentieren stolz die Juryvorsitzenden der 7. German Stevie® Awards 2021

Posted by Jule Kern on Wed, Feb 17, 2021 @ 02:44 AM

Die Juryphase der German Stevie Awards läuft bereits auf Hochtouren - hochkarätige Branchenexperten schauen alle Bewerbungen genauestens an und prüfen, wo die größten Innovationen stecken. In diesem Jahr gibt es sechs Fachgremien, die mit ihrer Expertise die Leistungen und Projekte genau unter die Lupe nehmen. Diese werden zum Abschluss auch die Gold-, Silber- und Bronze-Preisträger ermitteln.

40803941813_543145534b_c

Die Jury-Gremien der German Stevie Awards 2021 werden von sechs hochrangigen Experten geleitet

„Wir freuen uns, dass wir für unsere Jury auch in diesem Jahr wieder zahlreiche hochkarätige Branchenexperten gewinnen konnten“, berichtet Michael Gallagher, Präsident und Gründer der Stevie Awards, stolz. Die Spezialisten befinden sich bereits in der Juryphase und bewerten die zahlreichen, eingereichten Projekte und Leistungen. 

Die stolzen Gewinner werden dann am 23. Februar benachrichtig und am 17. März öffentlich bekannt gegeben.

Der Weltenbummler:  Juryvorsitzender des Gremiums für Unternehmen und Besondere Unternehmensleistungen: Arnd Dixit

Arnd Dixit Bild

Arnd Dixit hat einen Master-Abschluss in internationalem Management und arbeitet seit seinen ersten Praktika im Jahr 1998 bei SAP. Er lernte SAP bereits an der Universität kennen und wurde durch Projekte und Erfahrungen als Business Analyst, Business Solution Support Spezialist und Junior Consultant und schließlich als Senior Consultant auf die Arbeit als SAP-Berater vorbereitet.

Einer seiner größten Schritte war die Entscheidung, nach Australien zu ziehen, wo er mit der anderen Sprache, dem Wetter, der Kultur, der Straßenführung, den Menschen, dem Essen, der Landschaft und den riesigen Entfernungen, die es zurückzulegen galt, eine gewaltige Veränderung im Leben erfuhr. Dies hatte einen positiven Einfluss auf sein Leben und zeigte ihm, wie Gesellschaften mit unterschiedlichen Kulturen und Traditionen koexistieren können und wie wichtig es ist, tolerant zu sein, um zusammenzuarbeiten und Erfahrungen in Teamarbeit umzusetzen. Er lernte dort, wie wichtig es ist, Menschen so zu behandeln, wie sie behandelt werden wollen und nicht, wie man selbst es will oder über sie denkt. Die Harmonie in einer Beziehung entsteht, wenn man den anderen so respektiert, wie er ist und nicht danach beurteilt, was er ist oder woher er kommt. Sein Motto ist: "Wir sind alle ein Teil des Wandels, den wir nicht aufhalten können - wir können nur versuchen, die Richtung positiv oder negativ zu bestimmen.  Unsere Handlungen beeinflussen den Kurs."

Strategisch, erfahren und engagiert: die Juryvorsitzende des Gremiums Kundenservice und Support: Silke Robeller

Jury-Statement Robeller

Silke Robeller gestaltet als leidenschaftliche Senior Managerin Customer Service und strategische Problemlöserin gerne qualitativ hochwertigen Kundenservice, der die Kunden an das Unternehmen bindet und mit dem man die Potentiale der Kundenbeziehung ausschöpfen kann. Dazu bringt sie über 20 Jahre Erfahrung im nationalen und internationalen Service-Management von Konsumgütern, Handel, Verlagswesen, Finanz bis IT mit. Sie arbeitetet unter anderem für Marktführer wie Birkenstock, Verlagsgruppe Weltbild und Microsoft. Das macht ihr großen Spaß.

Bei den Stevie Awards engagiert sie sich in der Jury national und international für die Themen Kundenservice und Women in Business bereits seit einigen Jahren.
2018 hat sie mit ihrem Team den Top Service Deutschland Award bekommen.
Sie engagiert sich im Call Center Verband Deutschland als Regionalleitung für Bayern und Baden-Württemberg und als Regionalvorstand bei FidAR (Frauen in die Aufsichtsräte).
Privat ist sie in der Nähe des Ammersees ansässig und genießt die wunderschöne Umgebung des 5-Seen-Lands.

So geht Erfolg: die Juryvorsitzende des Gremiums Neue Produkte & IT,  Corinna Reibchen

gsa 21 chair it 120x120

Corinna Reibchen ist erfahrene Unternehmerin, Unternehmensberaterin und Startup-Gründerin. Mit ihrer 20jährigen Expertise ist sie mit Ihrem Unternehmen passcon erfolgreich sowie als Beraterin und Mentorin für Gründerinnen und Absolventen tätig.
 Ihre Karriere hat sie im Bankensektor gestartet und war anschliessend bei PwC und Capgemini in der Unternehmensberatung tätig.
2016 hat Corinna Reibchen ihr Startup passcon gegründet und innerhalb von 3 Jahren zum internationalen Unternehmen mit mehr als 300 Mitarbeitern ausgebaut sowie eigene Software entwickelt. Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Bereich Anti-Financial-Crime / Compliance. Von Beginn an wurde das Unternehmen komplett digital aufgesetzt und weltweit vernetzt. Mit Mitarbeitern aus über 50 Nationen ist passcon multinational aufgestellt, Diversität und Digitalisierung prägen die Unternehmenskultur. Für ihr Unternehmen passcon sowie die entwickelte Softwarelösung hat sie verschiedene nationale und internationale Preise gewonnen. Mit ihrem eigenen Buch der passcon Story „So geht Erfolg“ hat sie 2019 die Unternehmensstory erfolgreich in den Markt gebracht.
Zudem engagiert sie sich ehrenamltich als Mentorin in diversen Bildungseinrichtungen.

Der 360°-Experte: Juryvorsitzender des Gremiums für Unternehmenskommunikation, InvestorRelations & Public Relations, Jahresberichte & Publikationen sowie Beste Videos: Robert Pichel 

Jury Statement PichelRobert Pichel ist Geschäftsführer der Agentur BLUE MOON Communication Consultants GmbH mit Schwerpunkt auf strategischem Marketing, Public Relations und multimedialer Kommunikation.  

Seine Ausbildung als Pressesprecher, seine journalistische Vergangenheit und seine fast 10 Jahre Erfahrung als PR-Berater und Kampagnenmanager machen ihn zum 360°-Experten für Unternehmenskommunikation. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Social Media, PR für den Mittelstand, digitaler Vertrieb, Filmproduktion und Event Management.

Fundiertes und umfassendes Know-How: Juryvorsitzender des Gremiums für die Kategorien Marketing & Kreative, Websites, Apps & Live-Events: Marc-Oliver Link

marc-oliver link_120x120

Marc-Oliver Link ist Geschäftsführer der Link4Media UG aus Urbar sowie der flowhub Software GmbHaus Koblenz.
 Als geschäftsführender Gesellschafter der Link4Media UG betreut Marc-Oliver Link gemeinsam mit seinem Team u.a. 

verschiedene lokale Fernsehsender.
Mit mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung und der Implementierung innovativer Informationstechnologien verfügt er über fundierte und umfassende Kenntnisse in den Bereichen Softwareentwicklung, Webdesign und Online-Marketing. Er ist ein gefragter Experte für die erfolgreiche Durchführung von innovativen Softwareentwicklungsprojekten in der Gesundheits- sowie Medienbranche.
 Dabei konnte er speziell im Gesundheitswesen viele nationale und auch internationale Softwareprojekte (USA, Malaysia, Türkei, Saudi-Arabien, Polen, Schweden, Frankreich, Italien, u.v.m.) erfolgreich umsetzen.
Marc-Oliver Link studierte Ingenieurinformatik (Fachrichtung: Software Engineering) an der University of Applied Sciences in Bingen (Deutschland) und machte des Weiteren den Abschluss “Black-Belt for Leadership” vom Malik Management Centrum in St. Gallen (Schweiz).

Die energiegeladene Visionärin: Juryvorsitzende des Gremiums Management, Human Resources und Umgangmit Covid-19: Katrin Stigge

Jury Statement Stigge

Katrin Stigge ist eine energiegeladene Visionärin und eine Frau, die zupackt und umsetzt – mal unkonventionell, mal pragmatisch. Zum einen begleitet Katrin Stigge als Business Mentorin vielbegabte und hochsensitive Unternehmer und Führungskräfte, zum anderen berät sie Unternehmen in den Bereichen Organisationsentwicklung und Kultur mit Fokus auf den Themen „community buildung“, „inclusion“, Innovation und agilem Lernen.

Ihre Vision ist es, C-Level-Führungskräften und deren Assistenten, das sog. A-Level, sowie Entscheidungsträgern in Wirtschaft und Politik das vielerorts noch brachliegende Potential dieser einflussreichen und kraftvollen Tandems bewusst zu machen.

Mehr über die sechs Jurygremien und alle Juroren der German Stevie Awards 2021 finden Sie hier.

Topics: GSA21, Juryvorsitzende

Hardware, Software und Kommunikationsnetze: Vorhang auf für die IT

Posted by Jule Kern on Mon, Feb 08, 2021 @ 03:27 AM

33893197648_9205c6f020_c

Ohne Informationstechnologie funktioniert in der heutigen Zeit wohl kaum noch etwas. Schließlich ist sie der Mechanismus, der unsere Gesellschaft in Gang hält: eine globale Wirtschaft ohne IT-Systeme ist nicht mehr denkbar. Ganze Wirtschaftszweige und allen voran die fünf Softwareriesen Google, Apple, Facebook und Amazon bauen auf massiver Datenerhebung, Datenauswertung und Informationsverarbeitung. Daten sind das Produkt, das die wirtschaftlichen Kreisläufe antreibt. Unternehmen erlangen durch die IT starke Wettbewerbsvorteile, indem sie als Enabler für neue Geschäftsmodelle und -prozesse dient oder dabei unterstützt, bestehende Prozesse schneller und effizienter abzuwickeln. Kurz: kaum ein Unternehmen kommt inzwischen ohne IT aus. Verantwortlich für die Koordination und Sicherung sind dafür in den Unternehmen zumeist die IT-Abteilungen und IT-Manager. Sie bewegen sich im Spannungsfeld zwischen einerseits Standardisierung und Konsolidierung zum Zweck der Kostenreduktion und andererseits dem Einsatz innovativer Lösungen zur Differenzierung gegenüber Wettbewerbern. Zum Teil wird dieser Bereich auch an externe Dienstleister ausgelagert. Egal, ob Sie als IT-Dienstleister oder in der IT-Abteilung eines Unternehmens arbeiten, erfolgsentscheidend ist die Qualität der IT-Leistungen

Haben Sie vielleicht ein neues EDV-System eingeführt? Oder das IT-basierte Formularwesen überarbeitet? Welche IT-basierte Innovation haben Sie in Ihrem Unternehmen umgesetzt?

Zeigen Sie Ihr Qualitätsbewusstsein, indem Sie Ihre Leistungen bei den German Stevie Awards vorstellen.

Hier erhalten Sie die Teilnahmeunterlagen

Der IT-Award der German Stevie Awards wird in sechs Kategorien vergeben:

  • IT-Abteilung des Jahres
  • IT-Team des Jahres
  • IT-Manager des Jahres
  • IT-Fachkraft des Jahres
  • Bester technischer Support: Strategie und Implementierung
  • Beste technische Support-Lösung
             a.Computerdienste
             b.  Computertechnologien

33893225328_74100a41aa_c

Multi-Chanel Customer Experience: Bester technischer Support in 2020

Die Bosch Service Solutions GmbH hat mit ihrer Multi-Channel Customer Experience Cloud-Plattform für Miles & More im letzten Jahr einen Gold Stevie für den besten technischen Support im Bereich Strategie und Implementierung gewonnen. 

Mit dem Ziel, eine Lösung zu schaffen, die es ermöglicht aus einer Vielzahl von Quellen in einem einheitlichen Serviceframework Kundenkontakte zu bearbeiten und nicht mehr abhängig von einem bestimmten Provider zu sein, setzte das Unternehmen eine Multi-Channel Customer Experience Cloud Plattform für den Kunden Miles & More um. Die Systemlandschaft sollte reduziert, Prozessoptimierungspotenziale gesichert und die Kundenzufriedenheit kontinuierlich verbessert werden. Gleichzeitig waren Automatisierungs-potenziale wichtig. Das Projektteam hat in nur sechs Wochen ein einsatzfähiges MVP (Minimum Viable Product) gebaut. In den Monaten danach wurde die Plattform weiterentwickelt. Sie ermöglicht den Agenten, Kunden-Kontakte aus einer Vielzahl von Quellen zu bearbeiten und die Systemlandschaft wurde von einer Vielzahl von Systemen auf fünf reduziert. Durch eine ordentliche Dokumentation der Prozesse und Systeme wurde die Unabhängigkeit vom Provider und Transparenz hergestellt. Es wurde ein Reporting über alle Vorgänge, Warteschlangen und Systeme hinweg ermöglicht, da alle an eine Plattform angebunden sind. Diese Transparenz ermöglicht zusätzliche eine Qualitätsverbesserung.

In kürzester Zeit wurde neben der Plattform auch die Serviceübernahme an zwei Standorten aufgebaut und bereits nach sechs Monaten erfolgte die Telefonie-Leistungsübernahme. Die gewünschten Zielkennzahlen (KPIs) wurden erfüllt (Erreichbarkeit & Service Level) und trotz kurzfristiger Übernahme hat der Miles & More Teilnehmer weder von der Umstellung auf das neue System, noch auf die Übernahme des Services etwas mitbekommen. Es wurde darüber hinaus eine große Kundenzufriedenheit erreicht.

Die Boch Service Solutions GmbH hat in der Umsetzung des Projekts die Kundenforderung erfüllt, es geschafft, in kurzer Zeit den Service erfolgreich zu übernehmen und eine cloudbasierte Omni-Channel Kommunikationsplattform, sowie ein CRM-System providerübergreifend „as-a-Service“ bereitzustellen.

Eine Liste der Gewinner finden Sie hier.

Topics: GSA21, Informationstechnologie

Durchdachtes Konzept und ansprechendes Design: Die Kategorien für Jahresberichte und andere Publikationen

Posted by Jule Kern on Fri, Feb 05, 2021 @ 03:26 AM

Ein guter Jahresbericht vermittelt ein authentisches Gefühl für eine Organisation und ihre Arbeitskultur. Die Kategorien für Jahresberichte und andere Publikationen würdigen herausragende Leistungen in den Bereichen Geschäftsberichte, Broschüren, Marketing- und Vertriebspakete, Newsletter, interne Publikationen (Unternehmenszeitschriften) und andere Publikationen, die seit dem 1. Juli 2018 veröffentlicht wurden.

32826756887_c47988f179_c

Sie kennen das: am Ende des Jahres stehen Sie vor der Frage, ob schon alles für den Jahresbericht zusammengesammelt ist. Es gilt, interessante Ereignisse, Daten, Fakten und Zahlen zu erfassen, um neben internen Gruppen vor allem diejenigen über Ihre Tätigkeiten zu informieren, die Ihre Organisation unterstützen. Schließlich fungiert der Jahresbericht als aussagekräftige Visitenkarte und Erfolgsbericht des Unternehmens, in den viel Mühe und Zeit investiert wird, um Investments für Aktionäre wirklich greifbar zu machen. Da weder Text, Layout, Grafiken oder Bilder vorgegeben sind, kann bis ins kleinste Detail frei bestimmt werden, wie der Jahresabschlussbericht aussehen soll. Dies ermöglicht einen einen großen Spielraum in Bezug auf dem Marktauftritt und bietet diverse Differenzierungsmöglichkeiten zu Konkurrenten.

Haben Sie mit Ihrem Jahresbericht gezeigt, was sich durch Ihre Tätigkeit zum Besseren geändert hat?  Haben Sie wichtigen Zielgruppen in Ihren Jahresbericht eine positive Image-Botschaft zukommen lassen und haben durch Form und Layout überzeugt?

Dann sind Sie in den Kategorien für Jahresberichte und andere Publikationen genau richtig: in diesen Kategorien werden Geschäftsberichte, Broschüren, Marketing- und Vertriebspakete, Newsletter, interne Publikationen (Unternehmenszeitschriften) und andere Publikationen, die seit dem 1. Juli 2018 veröffentlicht wurden, ins Rampenlicht gerückt.

In diesen Kategorien können Sie Nominierungen einreichen:

  • Bester Geschäftsbericht
  • Beste Marketing- und Vertriebsbroschüre oder -paket
  • Bester Newsletter / Beste interne Publikation
  • Bestes E-Book
  • Bestes Wirtschaftsbuch
  • Bestes White Paper oder bester Forschungsbericht
  • Bester Unternehmens-Podcast

Hier erhalten Sie die Teilnahmeunterlagen

Ausgezeichnete Berichte und Publikationen

Im letzten Jahr wurde die Francotyp-Postalia Holding AG mit einem Gold Stevie für den Bildschirmfoto 2021-01-29 um 19.46.38 besten Geschäftsbericht Print ausgezeichnet. Zielgruppe des Geschäftsberichts des Experten für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozessen waren Investoren, die Fachpresse sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Führungsebenen. Die Zielsetzung der Publikation: Vertrauen ins Unternehmen und dessen Strategie bei Stakeholdern und Fachpresse herstellen. Dabei wurde das Thema "Dynamik" in verschiedenen Lebensbereichen beleuchtet und das Unternehmen als dynamisches Unternehmen gezeigt. Entsprechend der Unternehmensvision, nach der Francotyp-Postalia mit seinen Produkten und Dienstleistungen den Kunden das Leben erleichtert und ihnen dadurch Zeit und Freude in ihrem Alltag schenkt. Die Schweizer Broschur mit partiellem UV-Relieflack überzeugt mit einer Klappe sowie mit dem offenen Rücken als Besonderheit.

Unknown

Der KolibriGames Firmen-Blog konnte die Jury 2020 in der Kategorie Bester Newsletter oder bestinterne Publikation überzeugen.  Seit August 2018 publiziert das junge Berliner Mobilegames-Unternehmen Kolibri Games auf seinem Blog regelmäßig Inhalte. In 26 Blogposts seit Erstveröffentlichung, hat es die Firma geschafft ihren Lesern einen Einblick in alle Bereiche der Spieleentwicklung, sowie die Arbeit in einem jungen Startup und vieles mehr zu vermitteln. Die sorgfältige Arbeit an dem Blog hat sich für das Unternehmen in vieler Hinsicht gelohnt. Über das Medium konnte das Team Transparenz bezüglich ihres Bewerbungsprozesses schaffen, die eigenen Arbeitsweisen und den Arbeitsalltag an potenzielle Bewerber vermitteln und diesen Tipps zur Bewerbung geben. Dies wirkte sich positiv auf das Recruiting aus: viele Bewerber und Neueinstellungen erzählten, der Blog hätte ihnen enorm geholfen. Darüber hinaus wurde die Publikation auch intern zu einem wichtigen Medium um Erfolge der Firma und die Arbeit einzelner zu feiern: Mitarbeiter freuten sich darüber, über ihren Job zu berichten zu können und waren stolz ihr Unternehmen öffentlich repräsentieren zu können. Die Qualität der Blogeinträge, ohne Fokus auf Eigenwerbung sondern stets darauf bedacht, informative Inhalte zu vermitteln, wurde von einschlägigen Games-Medien anerkannt, die diese mehrfach wiederverwendeten.

Topics: Kategorien, German Stevie Awards 2021, GSA21, Jahresberichte