International Awards Blog

A hole in one!

Posted by Catrin Beu on Fri, Aug 04, 2017 @ 09:03 AM

Fauth Gundlach & Hübl wins the Gold Stevie Award at the 2017 German Stevie Awards in the category “Communications or PR Campaign / PR Program of the Year – Low Budget (under €10,000).”

Fauth, Gundlach & Hübl gewinnen bei den 3. German Stevie Awards

Fauth Gundlach & Hübl is an owner-operated communications agency based in Wiesbaden, Germany. The sport of golf is firmly established in the Hessian capital, and that might be one of the reasons why the agency was given the lead in regional media relations work for the Final Four of the German Golf League (DGL).

It is much more likely, however, that Fauth Gundlach & Hübl impressed its customer, Deutsche Golf Sport GmbH, a subsidiary of the German Golf Association (DGV), with its core competency. Managing Director Lars Hübl explains: “We identify the subject matter and create suitable content for it, so that our customers can effectively communicate to their specific target groups. We provide consultation, bring ideas to life and implement them, and offer continuous support for communication-related questions. In doing so, we cover six competency fields: public relations, social media, content marketing, sponsoring communication, CSR communication and brand communication.” Among Fauth Gundlach & Hübl’s customers are international companies from various industries, companies from the Rhein-Main region and sports organizations.

In the public eye, golf in Germany continues to eke out an existence as a niche sport. The German Golf Association (DGV) represents 847 member clubs and facilities, with over 643,000 registered amateur golfers. With the KRAMSKI German Golf League presented by Audi (DGL), the association has had an attractive team competition system since 2013. Each year teams from the men’s and women’s top national league compete in a five-day Final Four tournament at a neutral golf course for the title “German Team Champion.”

The assignment for Fauth Gundlach & Hübl: use the Final Four 2016, in order to generate broader media coverage of the league. Lars Hübl: “In order to be able to generate broader media coverage, we had to considerably increase the basis of the media channels to be reached. Therefore, in addition to the classical golf media, our approach was to reach out to the sports desks of the regional and local media concerning the locations of the golf clubs that had qualified for the Final Four 2016.” To make the topic more interesting, the agency offered the editorial offices personalized stories about the respective teams. In addition, the editorial offices received written topic suggestions and were subsequently contacted by telephone.

“We have clearly achieved the goal of expanding the media coverage of the DGL’s Final Four with the campaign. Altogether more than 100 clippings – for example print, online and radio – were achieved in regional and local media,” summarizes Hübl. “Despite the low budget, Fauth Gundlach & Hübl has helped to increase the media coverage of the Final Four tournament by working with regional media outlets. The regional references and the storytelling approach have contributed significantly to the media success. At the same time, we have established contacts that can be used for coverage of future golf events. The basic approach can be used over and over again, even for changing participants and venues.”

As a reward for the project “Hole-in-one: regional media relations for the Final Four of the German Golf League,” the company won a Gold Stevie in the category “Communications or PR Campaign / PR Program of the Year – Low Budget (under €10,000).” The Stevie Award in gold arrived just in time for the agency’s 10th anniversary. What began in 2007 has grown within ten years into a motivated and harmonious team of 12 employees.

More on the Internet: 

See Managing Director Lars Hübl in an interview after the German Stevie Awards ceremony in Hamburg:  

Read the gold-winning application from Fauth Gundlach & Hübl here.

Topics: PR awards, German Stevie Awards 2017, Fauth Gundlach & Hübl, Winner's Portrait, low budget

Erfolgreich eingelocht!

Posted by Catrin Beu on Sun, Jul 09, 2017 @ 10:52 AM

Fauth Gundlach & Hübl gewinnt bei den German Stevie Awards 2017 den Stevie Award Gold in der Kategorie „Kommunikations- oder PR-Kampagne / PR-Programm des Jahres - Low Budget (unter 10.000 EUR)“.

Stevie_-8350_FGundH_opt_kl.jpg

Fauth Gundlach & Hübl ist eine inhabergeführte Kommunikationsagentur, die ihren Sitz in Wiesbaden hat. In der hessischen Landeshauptstadt hat der Golfsport seinen festen Platz und das mag einer der Gründe sein, warum die Agentur die regionale Medienarbeit für das Final Four der Deutschen Golf Liga übertragen bekam.

Sehr wahrscheinlicher aber ist es, dass Fauth Gundlach & Hübl den Auftraggeber, die Deutsche Golf Sport GmbH, ein Tochterunternehmen des Deutschen Golf Verbands (DGV), mit ihrer Kernkompetenz überzeugt hat. Geschäftsführer Lars Hübl klärt auf: „Wir erkennen Themen und schaffen passende Inhalte dazu, mit denen unsere Kunden zielgruppengerecht kommunizieren. Wir beraten, konzipieren, setzen um und unterstützen kontinuierlich in Kommunikationsfragen. Dabei decken wir sechs Kompetenzfelder ab: Public Relations, Social Media, Content Marketing, Sponsoring-Kommunikation, CSR-Kommunikation und Markenkommunikation.“ Zu den Kunden von Fauth Gundlach & Hübl zählen international tätige Unternehmen aus verschiedenen Branchen, regionale Firmen aus dem Rhein-Main-Gebiet sowie Sportorganisationen.

Der Golfsport fristet in der öffentlichen Wahrnehmung in Deutschland noch immer ein Nischendasein. Dabei vertritt der Deutsche Golf Verband (DGV) 847 Mitgliederclubs und -anlagen mit über 643.000 registrierten Amateur-Golfspielern. Mit der KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi (DGL) verfügt der Verband seit 2013 über ein attraktives Mannschaftswettkampfsystem, in dem die Mannschaften der 1. Bundesliga bei Damen und Herren jährlich nach fünf Spieltagen in einem sogenannten Final-Four-Turnier auf einem neutralen Platz um den Titel „Deutscher Mannschaftsmeister“ spielen.

Der Auftrag für Fauth Gundlach & Hübl: Das Final Four 2016 nutzen, um eine breitere Medienberichterstattung über die Liga zu generieren. Lars Hübl: „Um eine breite Medienberichterstattung generieren zu können, galt es, die Basis der anzusprechenden Medien deutlich zu erhöhen. Unser Ansatz war deshalb, zusätzlich zu den klassischen Golf-Medien auch die Sportredaktionen der regionalen bzw. lokalen Medien rund um die Standorte der Golf-Clubs anzusprechen, die sich für das Final Four 2016 qualifiziert hatten.“ Um das Thema für die Redaktionen interessant zu gestalten, bot die Agentur den Redaktionen personalisierte Geschichten rund um die jeweilige Mannschaft an. Außerdem erhielten die Redaktionen schriftlich Themenvorschläge, anschließend wurde telefonisch Kontakt aufgenommen.

„Das Ziel, mit der Kampagne die Berichterstattung über das Final Four der DGL auszuweiten, haben wir ganz klar erreicht. Insgesamt wurden über 100 Clippings, also Print, Online und Radio, in regionalen und lokalen Medien erzielt“, zieht Hübl ein Fazit. „Fauth Gundlach & Hübl hat der DGL mit dem Ansatz der regionalen Medienarbeit trotz geringem Budget zu einer breiteren Berichterstattung über das Final-Four-Turnier verholfen. Die regionalen Bezüge und der Storytelling-Ansatz haben wesentlich zum medialen Erfolg beigetragen. Zugleich haben wir Kontakte aufgebaut, die auch zukünftig für Berichterstattung über den Golfsport angesprochen werden können. Dabei lässt sich das grundsätzliche Vorgehen auch bei wechselnden Teilnehmern und Austragungsorten immer wieder anwenden.“

Zur Belohnung gab’s für das Projekt „Erfolgreich eingelocht: Regionale Medienarbeit für das Final Four der Deutschen Golf Liga“ den Gold-Stevie in der Kategorie „Kommunikations- oder PR-Kampagne / PR-Programm des Jahres - Low Budget (unter 10.000 EUR)“. Der Stevie Award in Gold kam quasi als Geschenk zum 10. Agenturgeburtstag. Was 2007 begann, ist innerhalb von 10 Jahren gesund gewachsen zu einem motivierten und harmonischen Team von 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Mehr im Internet: 

Sehen Sie Geschäftsführer Lars Hübl im Interview nach der German Stevie Awards Preisverleihung in Hamburg:  

Lesen Sie hier die goldgekrönte Bewerbung von Fauth Gundlach & Hübl.

 

Topics: German Stevie Awards 2017, Fauth Gundlach & Hübl, Gewinner Portrait, PR-Kampagne des Jahres