International Awards Blog

Wir stellen vor: den Juryvorsitzenden Frank Rauchfuß

Posted by Catrin Beu on Sat, Jan 13, 2018 @ 06:25 AM

In zwei Wochen beginnt die Juryphase der German Stevie Awards 2018. Während die Bewerber ihr Werk vollbracht haben, beginnt für die aus Fachkräften und Experten besetzte Jury ihre Arbeit. Um die Bewerbungen bestmöglich bewerten zu lassen, haben die Stevie Awards in diesem Jahr vier Fachgremien eingerichtet, die alle eingehenden Bewerbungen auf Herz und Nieren prüfen und dann die Gold-, Silber- und Bronze-Preisträger ermitteln. Diesen vier Jurygremien steht je ein Juryvorsitzender vor. 

Frank Rauchfuß, Juryvorsitzender der 4. German Stevie AwardsHeute möchten wir den Juryvorsitzenden Frank Rauchfuß vorstellen. Frank Rauchfuß ist Geschäftsführer und CEO bei der intelliAd Media GmbH in München. Er ist der Vorsitzende der Jury, die bei den German Stevie Awards die Preisträger für „Management & Human Resources“ ermittelt.

Zweifel an den Kompetenzen, die Frank Rauchfuß für seine Aufgabe als Juryvorsitzender mitbringt, bestehen nicht. Bei ihm nicht - und auch bei keinem anderen. Schließlich ist er ein „alter Hase“ im Management-Geschäft, hat vor intelliAd Media doch bereits viele Jahre bei Telefónica sich mit Trends und deren Umsetzung für den Markt beschäftigt. Dort leitete er unter anderem die Bereiche Online-Vertrieb und Online-Marketing. Dabei verantwortete er den Launch der Online- und Mobil-Portale der Mobilfunkmarke O2 sowie den Aufbau und die Etablierung einer Vertriebspartner-Plattform. Zuletzt verantwortete Rauchfuß im Bereich Online Transformation & Projects die Digitalisierung aller kundenrelevanten Geschäfts- und Dialogprozesse.

Der Diplom-Kaufmann weiß, wie sich kurzfristige Hypes von langfristigen Trends unterscheiden lassen. In einem Gastbeitrag für HORIZONT Online identifiziert Rauchfuß sieben Herausforderungen, die von den Marketing-Fachleuten angegangen werden sollten. Dazu gehört für ihn beispielsweise, Marketing-Automation umsetzen. Rauchfuß: „Die wachsende Zahl von Touchpoints, offline wie online, und das zunehmend geräteübergreifende Nutzen von Inhalten und Angeboten, machen eine manuelle Verarbeitung der anfallenden Datenmengen praktisch unmöglich.“

Auch eine situative, kontextbezogene Useransprache sei eine neue Herausforderung, so Rauchfuß: „Eine kundenzentrierte Denke von Unternehmen bedeutet nicht nur, die Eigenheiten der eigenen Branche und die Wünsche seiner Kunden zu kennen, sondern im Ergebnis auch eine individuelle Ansprache der Nutzer.“

Wichtig ist für ihn auch, Datensicherheit als Wettbewerbsargument einzubeziehen: „Menschen akzeptieren die Weitergabe und Verarbeitung ihrer Daten dann, wenn sie einen konkreten Nutzen dafür bekommen. Und wenn sie das Gefühl haben, dass alles Menschenmögliche getan wird, um ihre Daten zu schützen.“

Bei so viel geballter Expertise dürfen sich die Bewerber um einen German Stevie Award im Bereich „Management & Human Resources“ durchaus auf die Bewertung ihrer eingereichten Unterlagen durch Frank Rauchfuß freuen. Und auch er ist gespannt, was auf ihn zukommt, „ob die Unternehmen die Zeichen der Zeit erkannt haben“.

Eine Übersicht über die vier Juryvorsitzenden der German Stevie Awards 2018 finden Sie hier

Wenn Sie sich noch kurzfristig um einen Platz in der Jury bewerben möchten, füllen Sie dieses Online-Formular aus. 

Topics: German Stevie Awards 2018, Jury, intelliad, Frank Rauchfuß, Management Award, human resource awards

Digitale Transformation: Von transparenter Beschaffung bis hin zu großer Zeitersparnis

Posted by Catrin Beu on Thu, Feb 16, 2017 @ 09:22 AM

Simone Brett-Murati, Gründerin und Geschäftsführerin der Kommunikationsberatung THINK.DREAM.LOVE.DO, beschäftigt sich in ihrem Berufsalltag mit der digitalen Transformation in deutschen Unternehmen. Dabei steht sie Firmen unterschiedlicher Branchen und Größe mit Rat und Tat zur Seite. In diesem Jahr ist sie außerdem eine der drei Juryvorsitzenden der 3. German Stevie Awards.

Frau Brett-Murati, die Juryphase der 3. German Stevie Awards ist in vollem Gange. Wie erleben Sie die Juryarbeit bei den Stevie Awards?

SimoneBrett-Murati.jpegSimone Brett-Murati: Die Vielfalt der Bewerbungen ist großartig und inspirierend. Alle Projekte, die ich bisher gesehen habe, sind preisverdächtig. Besonders beeindruckend sind die Kampagnen, die neben reinen quantitativen Ergebnissen auch starke qualitative Ergebnisse zeigen, wie zum Beispiel Mitarbeiteridentifikation über einen Projektzeitraum hinaus.

Was macht Ihrer Meinung nach eine gute Bewerbung aus?

Simone Brett-Murati: Die Jury-Arbeit zeigt, dass es nicht immer große Budgets sein müssen. Was den Erfolg ausmacht sind letzten Endes eine tragfähige, kreative Idee und ein authentischer, auf Wertschätzung basierender Dialog mit den Zielgruppen.

Ihre Agentur setzt stark auf die digitale Transformation. Warum sollten sich die Unternehmen in Deutschland stärker mit der digitalen Transformation auseinandersetzen? Worin besteht hier die Herausforderung für Ihre Agentur und worin für Ihre Kunden?

Simone Brett-Murati: Was die Digitalisierung der eigenen Geschäftsmodelle betrifft, ist die deutsche Unternehmenslandschaft noch heterogen. Unternehmen sollten sich damit auseinandersetzen, weil die Digitalisierung konkrete Probleme löst – eigene und die ihrer Kunden. Dazu gehören eine transparente Beschaffung über Plattformen oder immense Zeitersparnis, wenn Prozesse ohne Medienbrüche sicher in die Cloud verlagert werden können.

Mir ist aufgefallen, dass Unternehmen in Deutschland teilweise vorsichtig sind, was die Kommunikation über den eigenen digitalen Fortschritt betrifft. Dabei gibt es hierfür meist keinen Grund. Wer sich jahrzehntelang am Markt behauptet hat und neue Wege zum Kunden ausprobiert, kann nicht so viel falsch gemacht haben!

Die Herausforderung meiner Agentur besteht dann darin, diese Perlen der Unternehmenskommunikation zu finden, zu schleifen und sichtbar zu machen.

Wo sehen Sie die zukünftigen Trends für Unternehmenskommunikation?

Simone Brett-Murati: Corporate Communications und Online Marketing werden noch viel stärker zusammenwachsen. Content ist King, nicht nur in der PR sondern auch in absatzorientierten Vertriebskampagnen. Um das zu realisieren, muss die Unternehmenskommunikation mitreden können und Online Marketing Tools genauso selbstverständlich einsetzen wie den PR-Werkzeugkasten.

 Mehr über Simone Brett-Murati.

Topics: German Stevie Awards, Jury, Digitale Transformation

Hochkarätig besetzte Jury bei den 2. German Stevie Awards

Posted by Catrin Beu on Mon, Jan 18, 2016 @ 11:34 AM

German-STevies-Judging-panel.jpgNoch bis zum 26. Januar 2016 können Sie sich für einen der begehrten German Stevie Awards bewerben. Ab dem nächsten Tag ist dann die Jury dran: Sie ermittelt die Gewinner der 2. German Stevie Awards.

„Wir freuen uns, dass wir für unsere Jury auch in diesem Jahr wieder zahlreiche hochkarätige Branchenexperten gewinnen konnten“, berichtet Michael Gallagher, Präsident und Gründer der Stevie Awards, stolz. Die Spezialisten stehen bereit, ab Ende Januar die Beiträge der Teilnehmer zu sichten und zu bewerten.

Tanja Adami, Juryvorsitzende für Marketing und Live EventsDen Vorsitz des Gremiums „Marketing und Live Events“ übernimmt beispielsweise Tanja Adami, Senior Communications Manager bei der Deutsche Post DHL Group in Bonn. Ihre Themenschwerpunkte liegen in den Bereichen Strategie-, Marke, Interne sowie Führungskräftekommunikation. Im vergangenen Jahr gewann sie mit ihrem Team einen Silber Stevie für die beste Kommunikations- oder PR-Kampagne, den „Deutschen Preis für Onlinekommunikation“ in der Kategorie „Interne Kommunikation“ sowie den „Internationalen Deutschen PR-Preis“.

Klaus Mitterer, Juryvorsitzender Management und Human ResourcesKlaus Mitterer hat den Vorsitz des Gremiums „Management und Human Resources“ inne. Er ist Geschäftsführer und CFO der intelliAd Media GmbH in München, bei der er für den Bereich Finanzen zuständig ist.

Vetri Selvan, Juryvorsitzender für Unternehmen/Institutionen, Kundenservice und SupportVetri Selvan, Managing Partner, Geschäftsführer und Gründer von RheinBrücke IT Consulting in Köln, wird den Vorsitz des Gremiums „Unternehmen/Institutionen, Kundenservice und Support“ haben. Er ist bei RheinBrücke IT Consulting für den internationalen Vertrieb und die Betriebsabläufe weltweit verantwortlich.

Christiane Schulz, Juryvorsitzende für Neue Produkte & Produktmanagement, IT, Websites und AppsJury-Vorsitzende des Gremiums „Neue Produkte und Produktmanagement, IT, Webseiten und Apps“ wird Christiane Schulz, CEO bei Weber Shandwick Germany in Berlin. Sie berät seit über 18 Jahren multinationale Unternehmen in den Bereichen Consumer Marketing, Unternehmens- und Finanzkommunikation sowie Public Relations. 2012 gewann Sie den Goldenen Stevie Maverick of the Year Award für ihre Führungskompetenz.

Wolfram Winter, Juryvorsitzender für Public Relations, Videos und PublikationenWolfram Winter ist Executive Vice President Communications, Public Affairs & Ad Sales bei Sky Deutschland GmbH in Unterföhring. Er übernimmt den Vorsitz des Gremiums „Public Relations, Videos und Publikationen“. Der studierte Politologe und ausgebildete Journalist ist als Unternehmenssprecher für die Positionierung des Entertainment-Konzerns in der Öffentlichkeit verantwortlich. Unter Winters Leitung wurde die Kommunikationsabteilung von Sky mit dem European Excellence Award 2014 für ihre erfolgreiche Change Communication ausgezeichnet. Außerdem wurden er und seine Mannschaft zum PR-Team des Jahres 2014 gekürt.

Mehr über die German Stevie Awards 2016 erfahren Sie unter www.stevieawards.com/Deutschland.

Sie möchten in einem der Jury-Gremien German Stevie Awards 2016 aktiv werden? Dann bewerben Sie sich noch als Jurymitglied.

Topics: German Stevie Awards, Jury, Vetri Selvan, Tanja Adami, Wolfram Winter, Klaus Mitterer, Christiane Schulz

To be better than before: Veränderungen im Unternehmen tun weh, lohnen sich aber dennoch

Posted by Catrin Beu on Thu, Nov 26, 2015 @ 11:03 AM

Im Gespräch mit Petra Schulte, Jurymitglied der German Stevie Awards

Petra Schulte, Jurymitglied der German Stevie AwardsPetra Schulte gehört zu den ersten Juroren der German Stevie Awards. Als Geschäftsführerin der Unternehmensberatungen USP-D Consulting in Österreich und Deutschland kennt sie sich darin aus, mit Unternehmen und ihren Mitarbeitern ihre Unique Selling Proposition zu erarbeiten und diese gemeinsam mit ihnen weiterzuentwickeln. Von daher ist Petra Schulte natürlich eine Idealbesetzung für die Jury, die bei den German Stevie Awards die Bewerbungsunterlagen der Teilnehmer sichtet und bewertet. Wir sprachen mit Petra Schulte über effektiven Change in Unternehmen.

Frau Schulte, wie waren denn Ihre Erfahrungen als Jurymitglied bei den 1. German Stevie Awards?

„Als ich letztes Jahr gesehen habe, wie viel Aufwand und Mühe in die Vorbereitungen der Stevie Awards gesteckt wird, da musste ich mir auch die Ergebnisse genauer anschauen. Es war wirklich faszinierend für mich, in die einzelnen Unterlagen einzusteigen und dann den Firmen auf ihren Websites zu folgen. Besonders beeindruckt war ich auch davon, wie kleine Unternehmen sich unheimlich anstrengen, um bei den Awards eine gute Figur abzugeben.“

In Ihrer täglichen Arbeit begleiten Sie Unternehmen im Wandel. Worin sehen Sie die Hauptherausforderungen für Unternehmen, damit der Change gelingt?

„Eines muss klar sein: Veränderungen und Weiterentwicklungen tun weh - sowohl dem Unternehmer als auch seinen Mitarbeitern. Denn, damit der Wandel gelingt, müssen sich alle Beteiligten strecken. Beispielsweise werden gewohnte und liebgewonnene Strukturen aufgelöst, Geschäftsfelder werden verändert, neue Produkte oder Dienstleistungen aufgebaut, bestehende Tätigkeitsbereich gegebenenfalls abgelöst. Hier müssen sich sowohl der Chef als auch die Mitarbeiter im Loslassen und Zulassen üben. Und Vertrauen haben. Wichtig ist dabei die Vision: To be better than before. Hier hat die Unternehmensleitung eine wichtige Beispielfunktion den Mitarbeitern gegenüber.“

In Changeprozessen geht es selten basisdemokratisch zu. Wie gelingt es, die Mitarbeiter von den Veränderungen zu überzeugen?

„Um zu vermeiden, dass die Mitarbeiter bremsen, ist es wichtig, sie von Anfang an in den Entwicklungsprozess mit einzubinden, anstatt lediglich vollendete Tatsachen zu präsentieren. Natürlich muss es dafür geregelte Abläufe geben. Um Kontinuität und Effektivität im Changeprozess zu gewährleisten und um gleichzeitig Verstrickungen zu vermeiden, legen wir unseren Kunden gerne die Bildung eines Steering Committee ans Herz. In diesem Entscheidungsgremium sollten sich neben dem Unternehmenschef als höchste Entscheidungsinstanz, einem Projektleiter und dem externen Berater, auch Mitarbeiter aus verschiedenen Schlüsselpositionen wiederfinden. Die Umsetzung der im Steering Committee getroffenen Entscheidungen findet dann in weiteren Projekteinheiten statt.“

Wie unterstützen Sie Unternehmen auf deren Entwicklungsreise?  

„Das ist sehr unterschiedlich, denn nicht jeder Changeprozess läuft gleich ab. Die USP-D begleitet die Unternehmer und ihre Mitarbeiter während allen Phasen des Changes. Wir unterstützen sowohl in der Konzeption als auch in der konkreten Umsetzung der geplanten Maßnahmen. Wir sind als Berater mit im Steering Committee vertreten, moderieren und vermitteln zwischen den Beteiligten oder unterstützen mit konkretem Feedback. Unsere Möglichkeiten sind da sehr breit. Wir übernehmen aber auch den Job der Feuerwehr und steigen in Changeprojekte ein, die bereits in vollem Gange sind. Unabhängig von der Form unseres Commitments ist es uns wichtig, unseren Kunden ein vertrauenswürdiger Partner zu sein, auf den sie sich in jeder Phase des Changes verlassen können.“

Über Petra Schulte

Petra Schulte ist akademische Unternehmensberaterin und systemischer Coach. Ihre beruflichen Leidenschaften führten sie mit ihren Geschäftspartnern in viele verschiedene Länder und auf alle Kontinente. Petra Schulte ist überzeugt: „Ob in Asien, den USA, Lateinamerika oder allen Teilen Europas: Es ergibt immer einen Sinn, Organisationen und Einzelpersonen auf ihrem Weg zu begleiten.“

In ihrem Blog „Vorgedacht - Nachgedacht - Umgedacht“ möchte sie inspirieren und Reflexionen und Denkanstöße zur Verfügung stellen.

Die Entwicklung von Menschen und die Ergründung ihrer Motive beschäftigt sie seit jeher. Seit 1993 sieht Petra Schulte ihre Kernprofession in den Bereichen Sinnstiftung und Persönlichkeitsentwicklung. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen dabei unter anderem in der Führungskräfteentwicklung für Executive Manager, Gruppen- und Karrierecoaching im Executive Management sowie der Potenzialanalyse durch Development Center und 360 Grad Feedbacks.

Die USP-D ist als internationale Unternehmensberatung auf Personal- und Organisationsentwicklung spezialisiert.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Petra Schulte für ihr Engagement bei den German Stevie Awards 2015 und freuen uns, dass sie auch bei den nächsten Awards wieder in der Jury mit dabei ist.

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr über Petra Schulte und die USP-D Consulting GmbH unter www.usp-d.com.

Blog: http://petra-schulte.com

Video: Petra Schulte, Geschäftsführerin der USP-D Consulting in Deutschland und Österreich, spricht über ihre Erfahrung als Jurymitglied der ersten German Stevie Awards 2015

 

Topics: German Stevie Awards, Jury, Wandel, Petra Schulte, Change, USP-D, Unternehmensberatung

2. German Stevie Awards: Jetzt noch bewerben! Teilnahmefrist endet am 2. Dezember 2015

Posted by Catrin Beu on Wed, Nov 25, 2015 @ 10:46 AM

Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter haben im vergangenen Jahr Großartiges geleistet? Ihr Unternehmen ist in Deutschland ansässig und im deutschen Markt tätig? Dann können Sie sich noch bis zum 2. Dezember 2015 bei den 2. German Stevie Awards um einen der begehrten Wirtschaftspreise bewerben.

Dabei haben Sie die Qual der Wahl, denn Ihnen steht eine große Auswahl an Kategorien zur Verfügung, in denen Sie sich bewerben können: von der Auszeichnung ganzer Unternehmen über die Kundenservice- und HR-Awards bis hin zur Prämierung neuer Produkte und Marketingkampagnen. Auch die kreativen Köpfe sind gefragt: Die German Stevie Awards prämieren zum Beispiel die besten Videos, unternehmensbezogene E-Books, Apps oder auch Webseiten.

Die German Stevie Awards finden 2015/2016 zum zweiten Mal statt. Michael Gallagher, Präsident der Stevie Awards, freut sich über den regen Zulauf: „Wir sind jetzt in der heißen Phase. Jeden Tag erreichen uns neue Bewerbungen sowie zahlreiche E-Mails und Anrufe mit Fragen rund um die Teilnahme. Schließlich möchte jeder die bestmögliche Bewerbung einreichen.“

Während die Teilnehmer an ihren Bewerbungen feilen, laufen hinter den Kulissen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Beispielsweise bei der Besetzung der Expertenjury, die ab Ende Januar die Beiträge der Teilnehmer sichten und bewerten wird: „Wir freuen uns, dass wir für unsere Jury auch in diesem Jahr wieder zahlreiche hochkarätige Branchenexperten gewinnen konnten“, berichtet Michael Gallagher. Für fast alle Jury-Komitees stünden inzwischen die jeweiligen Vorsitzenden fest. So übernimmt etwa den Vorsitz des Jury-Komitees für die Marketing-Awards in diesem Jahr Tanja Adami, Senior Communications Manager bei der Deutsche Post DHL Group. „Ich freue mich, auch in diesem Jahr wieder bei den German Stevie Awards mit dabei zu sein und sie diesmal aus der Perspektive der Jury kennen zu lernen“, erklärt Tanja Adami. Im vergangenen Jahr gewann sie mit ihrem Team bei den 1. German Stevie Awards einen Silber Stevie für die beste Kommunikations- oder PR-Kampagne. Ausgezeichnet wurde die interne Deutsche Post DHL Onlinekampagne „Strategy 2015 - Because of You / Your contribution counts“. Die Kampagne soll verdeutlichen, welchen Beitrag die einzelnen Mitarbeiter zum strategischen Erfolg des Unternehmens beitragen. „Uns bedeutet die Auszeichnung bei den German Stevie Awards sehr viel, zeigt sie doch, dass wir mit unserer internen Kommunikation den richtigen Weg gewählt haben“, freut sich Adami.

Foto_Tanja-Adami.jpg

Ein bisschen müssen sich die Jurymitglieder noch gedulden. Die Sichtung und Bewertung der Bewerbungen beginnt erst Ende Januar. Denn bis zum 26. Januar haben noch alle, die etwas mehr Zeit benötigen, die Möglichkeit, ihre Bewerbung mit der Zahlung einer Nachgebühr einzureichen.

Die Gewinner werden Ende Februar 2015 im Rahmen einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Die feierliche Preisverleihung findet dann am 8. April 2016 im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski in München statt.

Wie Sie sich bewerben können, ist auf der Homepage der German Stevie Awards unter www.stevieawards.com/deutschland erklärt.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!  

 

Topics: German Stevie Awards, Teilnahmefrist, Jury, Deutsche Post, DHL, Tanja Adami

Endspurt: German Stevie Awards besetzen Jurys

Posted by Catrin Beu on Tue, Jan 20, 2015 @ 12:36 PM

Die Maßnahmen für die Preisverleihung laufen auf Hochtouren: Aktuell bereiten sich die Jurymitglieder, die in diesem Jahr die Gewinner für die German Stevie Awards küren, auf ihre Aufgabe vor.
Wichtig für alle deutschen Unternehmen und Organisationen, die sich noch um einen der begehrten German Stevie Awards bewerben möchten: Am 11. Februar 2015 ist Bewerbungsschluss.

Bis dahin stehen auch alle Mitglieder der Jury fest. Die Organisatoren der Stevie Awards setzen gerade alles Christiane Schulz, CEO bei Weber Shandwick, Deutschlanddaran, um die Jury der Top-Wirtschafts- und Branchenexperten aus Deutschland zu vervollständigen. Die Bewerber um einen German Stevie Award können sich auf das Urteil unter anderem von Christiane Schulz freuen, CEO von Weber Shandwick in Deutschland und diesjähriges Jury-Mitglied. Sie zeigt sich begeistert, am Auswahl-Prozess der German Stevie Awards beteiligt sein. „Die Stevie Awards sind weltweit als einer der Top-Business-Preise anerkannt. Und ich freue mich, dass sie nun auch in Deutschland verliehen werden.“ Schulz ist überzeugt, dass die German Stevie Awards dafür sorgen, dass Erfolge in der deutschen Wirtschaft auch von einer breiten Öffentlichkeit wahrgenommen werden.

Michael Gallagher, Präsident und Gründer der Stevie Awards„Die German Stevie Awards sind ein hochkarätiger Wirtschaftspreis“, urteilt auch Michael Gallagher, Präsident und Gründer der Stevie Awards. „Die Jury zeichnet herausragende Erfolge in über 80 verschiedenen Kategorien aus.“ Das reiche vom Manager des Jahres in über 30 Branchen über die Marketingkampagne des Jahres bis hin zum Produkt des Jahres. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer feierlichen Gala am 27. März 2015 in Berlin statt und wird auf dem Stevie Awards YouTube-Kanal veröffentlicht.

Gallagher: „Wer sich um einen German Stevie Award bewirbt, hat verstanden, welche Vorteile hinsichtlich Markenaufbau und Mitarbeiteranerkennung mit dem Preis verbunden sind.“ Mit den Stevie Awards werden die beteiligten Unternehmen und Organisationen nämlich nicht nur für fabelhafte Leistungen am Arbeitsplatz ausgezeichnet, sondern erfahren dafür auch viel öffentliche Anerkennung.

Veronika Guld, Repräsentantin der German Stevie AwardsDie Teilnahme an den German Stevie Awards ermöglicht es, die hervorragenden Leistungen eines ganzen Unternehmens, einer Abteilung oder eines Projektes in einem nationalen Benchmark unter Beweis zu stellen. Durch eine Auszeichnung mit der Stevie Award Trophäe können Teilnehmer dem gesamten Markt sichtbar präsentieren, welche Innovationskraft und Professionalität in ihren Organisationen steckt“, sagt Veronika Guld, Inhaberin der Agentur marketing services und Repräsentantin der German Stevie Awards.

Die teilnehmenden Unternehmen profitieren bereits von der Erstellung der Teilnahmeunterlagen und deren Einsendung. Michael Gallagher ist davon überzeugt, dass „sie prägnante, überzeugende Erfolgsgeschichten entwickeln, die sie auch an anderer Stelle nutzen können, um ihre Unternehmensgeschichte zu erzählen“. Die Unternehmen zeigen ihren Mitarbeitern so, dass sie ihre Leistungen sehen und anerkennen. Klar, dass dadurch die eigene Arbeitgebermarke ausgebaut werden und sich die teilnehmenden Unternehmen und Organisation nach innen und außen als attraktive Arbeitgeber präsentieren können.

Bewerbungen sind noch bis zum 11. Februar 2015 möglich. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen gibt’s im Internet unter www.StevieAwards.com/Deutschland.

Topics: German Stevie Awards, Teilnahmefrist, 2015 Geman Stevie Awards, Jury